GERMEROTH
GERMEROTH_Chronik
GERMEROTH_FamB 1
GERMEROTH_FamB 2
STAMMTAFEL RG
AHNENTAFEL RG
WALDENSER
FamB_JULLIEN
FamB_CONTE
FamB_CHIOUT
FamB_BONNET
FamB_PERRON
FamB_BOUC
FamB_PASTRE
FamB_CARRA
FamB_ROSTAN
HUGENOTTEN 1
HUGENOTTEN 2
HUGENOTTEN 3
STAMMORTE
GESCHICHTEN
Register
Externe Links
Gästebuch
Impressum
   
 


■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■


                   Die  HERKUNFT  meiner  VORFAHREN  aus  FRANKREICH  &  ITALIEN

                
Ein gesondertes Kapitel ist meinen Vorfahren gewidmet,  die im  17. Jahrhundert  ihrer  protes-
tantisch - calvinistischen Religion
wegen als 

                                              H U G E N O T T E N    &    W A L D E N S E R

aus  FRANKREICH  &  dem heutigen  NORD-WEST-ITALIEN  flüchteten und sich dauerhaft in den
deutschen protestantischen Fürstentümern  niederließen.  Sie gehörten zu jener unbeugsamen
Gruppe
  reformierter  Protestanten  - CALVINISTEN - die aus allen Geselllschaftsschichten des
alten Frankreich kam und trotz grausamster Verfolgung und Demütigung nicht bereit war - auch
nicht  zum Schein -  bekannt als das 

                                                       "ABSCHWÖREN  mit dem  MUND "

zur katholischen Staats-Religion des Königs zu konvertieren. Lieber verließen sie die angestammte
Heimat, ihre Familien und Verwandten, um sich nach  maßlosen Anstrengungen und Entbehrun-
gen
 unter einer  fremden HERRSCHAFT mit fremden MENSCHEN und fremder KULTUR  in der
ehemaligen Landgrafschaft  HESSEN - CASSEL anzusiedeln:
                                              
                                                               1 6 8 6   in   K A S S E L 

                      1 6 8 6   in   I M M E N H A U S E N   &   M A R I E N D O R F   in   1 6 8 7

                                 1 6 8 7
  in  DÖRNBERG   &   H O R H A U S E N  in   1 6 8 9
            
                                 1 7 0 2
  in  W A L D E N S B E R G     K E L Z E  in  1 6 9 9
                                                                                                                                                             

■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■

                                                                                                                                                                                                                  
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In diesem Teil der dieser Website werden als erstes die Familienbücher meiner französisch-italienischen Vorfahren, den soge-
nannten  VAUDOIS  oder  WALDENSER,  behandelt.  Neben diesen  Familien, die fast ausschließlich aus dem uralten, vermutlich von den Kelten gegründeten Ort  MENTOULLES  stammten, wird auch dessen leidvolle Geschichte für Hugenotten- & Walden-
serforscher
von Interesse sein.  

Dieser Ort gehört zum  Val CHISONE,  das im Okzitan-Dialekt  auch  Val CLUSON  genannt wird.  Dieses Hochgebirgstal lag ehe-
mals in Süd-Ost-Frankreich  und hier im östlichsten Teil der  altfranzösischen  Kronprovinz  DAUPHINÉ, nach der das franzö-
sische Kronprinzenpaar  von  1349 bis 1792  den Titel D auphin et Dauphine de France  führte. Seit dem  Frieden von Utrecht
im Jahr 1713, der den dreizehn Jahre andauernden Spanischen Erbfolgekrieg beendete - einem fast europaweit geführten Krieg -
gehörte dieser Teil des  alten Dauphiné  zum  Herzogtum SAVOYEN,  das 1720 zum eigenständigen  Königreich SARDINIEN -
PIEMONT 
erhoben wurde. Heute gehört das Tal zur Verwaltungsregion TURIN in Nord-West-Italien. 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
                                                                                                                                                                                                          

                                                Die  FAMILIENBÜCHER  meiner waldensischen  VORFAHREN  in
 
                                                               DEUTSCHLAND,  FRANKREICH  und  ITALIEN

....................................................................................................................................................................................................................

■ 
Familienbuch  JULLIEN  aus MENTOULES im ehemaliegen Herzogtum SAVOYEN-PIEMONT in Norditalien, Provinz TURIN, 
    
seit  1687 im Deutschen Réfugié in  DÖRNBERG,  &  HORHAUSEN 1688 - ca. 1695,  SCHWABENDORF ca. 1695/98 - 1702,
    WALDENS-    BERG 1702-1783,  MARIENDORF 1718 - 1820  &  KELZE 1750 - 1826 mit den Daten der Familie meiner 

            Alturgroßmutter  Marie Sophie ROUDOLPH  geb.  JULLIEN [Tochter von Estienne JULLIEN und Jeanne Louise
            GUIMINEL
], 
Ehefrau des  Jean Pierre ROUDOLPF  aus Hann.-Münden zu Kelze und ihrer waldensischen & hu-
            genottischen Vorfahren. 
    
   
Siehe dazu Ahnenliste Reinhard Germeroth Nr. 113
...................................................................................................................................................................................................................

  Familienbuch  CONTE  aus MENTOULES im ehemaliegen Herzogtum SAVOYEN-PIEMONT in Norditalien, Provinz TURIN, 
    zu Dörnberg, Horhausen & Frankfurt, seit 1687 im Deutschen Réfugié -  mit den Daten der Familie meiner 

         Oberurgroßmutter  Marie JULIAN  geb.  CONTE [Tochter des Estienne CONTE und der Catherine BENOIT], Frau des
         Jean JULIAN / JULIEN aus Mentoulles - Chambons zu Horhausen & Waldensberg und ihrer waldensischen Vorfahren.

    Siehe dazu Ahnenliste Reinhard Germeroth Nr. 905
...................................................................................................................................................................................................................

  Familienbuch  CHIOUT  aus MENTOULES im ehemaliegen Herzogtum SAVOYEN-PIEMONT in Norditalien, Provinz TURIN,
    zu Waldensberg & Mariendorf, seit 1686/87 im Deutschen Réfugié - mit den Daten der Familie meiner 

         Stammmutter  Rozette JULIAN  geb.  CHIOUT [Tochter des Anthoyne CHIOUT und der Anne PERRON], 
         Ehefrau des David JULIAN zu Mentoulles-Ville Cloze und ihrer waldensischen Vorfahren.
    
   
Siehe dazu Ahnenliste Reinhard Germeroth Nr. 1809
...................................................................................................................................................................................................................

  Familienbuch  BONNET aus MENTOULES im ehemaliegen Herzogtum SAVOYEN-PIEMONT in Norditalien, Provinz TURIN, 
    zu Dörnberg Horhausen, seit 1687 im Deutschen Réfugié - mit den Daten der Familie meiner 

         Stammmutter  Catherine CONTE  geb.  BONNET [Tochter des Jean BONNET und der Izabeau PARANDIER], 
         Ehefrau des Estienne CONTE zu Mentoulles und ihrer waldensischen Vorfahren.
   
    Siehe dazu Ahnenliste Reinhard Germeroth Nr. 1811
...................................................................................................................................................................................................................

  Familienbuch PERRON  aus MENTOULES im ehemaliegen Herzogtum SAVOYEN-PIEMONT in Norditalien, Provinz TURIN,
  
 zu Charlottenberg-Holzappel & Waldensberg, seit 1687 im Deutschen Réfugié - mit den Daten der Familie meiner 

         Stammgroßmutter  ANNE CHIOUT  geb.  PERRON  [Tochter des Claude PERRON], 
         Ehefrau des Anthoyne CHIOUT zu Mentoulles und ihrer waldensischen Vorfahren.
   
    Siehe dazu Ahnenliste Reinhard Germeroth Nr. 3623

...................................................................................................................................................................................................................
                                                                                                                                                                                                   

■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■

„Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder wünscht, nur, weil es Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu beson-deren Umständen, in denen Mühen und Schmerz ihm große Freude bereiten können. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender körperlicher Betätigung, außer um Vorteile daraus zu ziehen? Aber wer hat irgendein Recht, einen Men-schen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genie-
ßen, die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude nach sich zieht?“
„Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. “
                                                                   ©  Copyright 2005-2017 by Reinhard Germeroth
                                                                                        Stand:  1. Oktober 2017
                                                                                                                                                                                                                    

■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■