GERMEROTH
GERMEROTH_Chronik
Herkunft & Bedeutung
Regionale Verbreitung
Älteste Nennungen
GERMEROTH_FamB 1
GERMEROTH_FamB 2
STAMMTAFEL RG
AHNENTAFEL RG
WALDENSER
HUGENOTTEN 1
HUGENOTTEN 2
HUGENOTTEN 3
STAMMORTE
GESCHICHTEN
Register
Datenschutz
Impressum
   
 


■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
                                                                                                                                                                                                                        
                                                                                                                                                                                                                        
                                                                                                                                                                                                                          
                                                                                                                                                                         
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
                                       Die ursprüngliche regionale Verbreitung des Familienamens in Deutschland
                                                                                                                                                                                  
Die hier abgehandelten  GERMEROTH-Familien  weisen außer einer gewissen räumlichen Herkunft bisher keinerlei nach-weisbare Be-
ziehungen zu meiner Familie auf.  Falls doch eine gegeben sein sollte,  so liegt sie wohl in der Zeit vor  Beginn der Kirchenbücher. An-
dererseits können gleichlautende  Herkunftsnamen zu unterschiedlichen Zeiten entstehen und die Namensträger müssen Verwandt-
schaftlich nichts miteinander zu tun haben. Es ist auch hier eher anzunehmen, dass nicht alle Germeroth's auf einen einzigen Stamm-
vater zurückgehen. 
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
                                                                                                                                                                                  
               1. Die 
"älteren" Familien GERMEROTH in Eschenstruth 1639, in  Wabern 1653-1731 und Westuffeln 1657 -1787

Beide Familien stammen sehr wahrscheinlich von Conrad Germeroth und seiner Frau Anna ab, die um 1639/40 in einem Kriegsscha-
densverzeichnis als seine Witwe in Eschenstruth genannt wird. Da die Kirchenbücher erst um 1660 beginnen,  liegen hier keine Daten
vor. Der ältere Sohn  Conrad  verheiratet sich 1653 nach Wabern,  wo seine Nachkommen bis 1731 leben. Die heute in Wabern ansäs-
sige  "jüngere" Familie Germeroth  stammt aus Heimarshausen und ist mit der "jüngeren" Familie Germeroth in Westuffeln ver-
wand. Der jüngere Sohn Johannes  heiratet 1657 nach Westuffeln, wo seine Nachkommen bis zum Jahr 1787 lebten. Die heute in
Westuffeln ansässige  "jüngere" Familie Germeroth  stammt ebenfalls aus Heimarshausen und ist mit der "jüngeren" Familie Ger-
roth
in Wabern verwandt.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

              2. Die Familie GERMERODE–GERMEROTH in Rockensüss mit Imbshausen, Königswald, Cornberg seit 1543

In den hessischen Kriegsmusterungsbüchern von  1543 und 1553 werden  Curth, Barthel und Claus Germerodt als Besitzer von
Langspießen und Scheibenrohren (-büchsen) in Rockensüß genannt. Der Name ist dort bis heute ansässig. Die Germeroth in Imshau-
sen
sind seit 1699 dort ansässig und stammen aus Rockensüß. Eine Linie ist von dort nach wohl Rockensüß zurückgekehrt. Ebenso
gehören die Familien Germeroth in den umliegenden Ortschaften Königswald, Cornberg und Bebra hierher. Ein Zweig dieser Familie
wurde über Hannover in Siegen ansässig.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                             3. Die Familie GERMEROTH in Sontra 1591 bis 1652

Die Familie  Germerod [-e] wird in den Stadtrechnungen der Stadt Sontra von 1591 bis 1639 und in den  Kirchenbüchern von 1607
bis 1652 genannt
. Direkte Nachkommen lassen sich bis jetzt nicht nachweisen. Sie war vielleicht ein Ableger der Familie Germerode-
Germeroth
 aus dem nahegelegenen Rockensüß? 1591 zahlt Hans Germerode Bürgergeld "d.h., er hat sich in die Stadt gefreit"
[Sippenbuch Sontra]. Er heiratet um 1585 Catharina, die Tochter Volkmar des Hirten.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                       4. Die Familien GERMERODE / GERMEROTH in Walberg bei Hessisch-Lichtenau

Die umfangreichen Quellen 1643, 1647, 1652 und 1659 mit vollständigen Namenslisten

unseres Orten zeigen, dass die "Germeroths" entweder in den Wirren des 30jährigen Krieges

untergegangen sind oder Walburg verlassen haben.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                      5. Die Lehrerfamilie GERMEROTH in Datterode 1763 bis 1784

Diese Familie gehört vermutlich zu den Familien GERMERODE-GERMEROTH zu Rockensüß, Nentershausen, Sontra  &
Umgebung
. Die örtliche Nähe ist gegeben. Die Angaben entstammen den Kirchenbüchern von Datterode ab 1763. Ab 1784 wird diese Familie jedoch nicht mehr erwähnt.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                          6. Die Familie GERMEROTH in Kaufungen seit 1596

Der Name Germerodt/Germeroth taucht erstmals im Jahr 1596 in Oberkaufungen auf. Ob jedoch seit dieser Zeit bis heute eine durchgehende Stammfolge besteht, ist noch nicht erforscht.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                7. Die Familien GERMEROTH in Kassel seit 1594

Der Name Germerod - Germeroth taucht erstmals im Jahr  1594 in Kassel auf. Jedoch handelt es sich um Namensträger
scheinbar  unterschiedlicher Herkunft.  Einzelne familiäre  Zuammenhänge  lassen sich erst seit der  zweiten Hälfte des 17.
Jahr hunderts nachweisen. Die heute noch lebenden Familien sind fast alle erst seit dem 19. Jahrhundert dort ansässig und
wahrscheinlich ebenfalls unterschiedlicher Herkunft.

Die Daten vom Ende des  16. Jahrhunderts und für das  17. Jahrhundert stammen aus dem  Bürgerbuch (1520 – 1699) der
Stadt Kassel,  den Kirchenbüchern der Freiheiter Gemeinde, der Hofgemeinde und der Altstädter Gemeinde von 1680
bis 1735.  Die Daten ab 1731/35 und für das frühe 19. Jahrhundert stammen aus der Caßelschen Polizey- & Commercien-
Zeitung.
. Die Kirchenbücher der Stadt wurden im 2. Weltkrieg zum großen Teil vernichtet.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                     8. Die Familien GERMEROTH in Rhina
[Haunetal] seit 1697

Diese Familie  Germeroth wird in den Kirchenbüchern des  Dorfes Oberstoppel 1693 zum ersten Male mit  Cyrakus Ger-
meroth
genannt.  Seit ca. 1697 [?] wird sie in Rhein [Rhina], einem Ortsteil der Gemeinde Haunetal bei Bad Hersfeld, seit
ca. 1851 in  Unterhaun und seit der ersten Hälfte des  20. Jahrhunderts in Kassel ansässig.  Sie könnte örtlich gesehen ein
Zweig der Rockensüßer Germeroth sein?
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

         9. Die Familien GERMERODT in Großburschla [Werraland/Thüringen/Hessen] seit vor 1640 und auf dem Eichsfeld

Die drei hier ansässigen Germerodt-Familien gehen vielleicht auf Melchior Germerodt, gestorben vor 1640, aus Nenters-
hausen zurück.

In Weißenborn auf dem Eichsfeld heiraten am 18. Nov. 1748  Maria Dorothea Elisabeth Germerod und Johannes Cas-
parus Stelterbach
aus Rüdershausen.

In Worbis heiraten am 20. Febr. 1774 Josephus Germerodt und Maria Catharina Goedecke.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
                                 10. Die Familien GERMEROTH in Duderstadt und Umgebung [Langenhagen] seit 1694 

Der Familienname  GERMEROTH in Duderstadt und Umgebung [ursprüngliche Schreibweise GERMERODT ] könnte auf die
die Germeroth in Kaufungen zurückgehen oder von  Goßburschla über das Eichsfeld  [hier finden sich einige Namensträger]
dorthin gelangt sein.  Am  16. Okt. 1694  heiraten in  Langenhagen bei Duderstadt  Friedrich Germerod und  Margarethe
Ballhausen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                               11. Die Familien GERMEROTH – GERMROTH in der Pfalz (Rhein / Main) seit 17.-18.Jh. 

Die Germeroths in der alten Kurpfalz,  heute Rheinland-Pfalz und Bayern,  besonders in der Gegend um Worms,  Bischofs-
dron
und  Frankenthal,  scheinen hessischichen Ursprungs zu sein.  Es läßt sich aber noch keine Zuordnung zu den hes-
sischen Familienstämmen vornehmen. Hier gehören sehr wahrscheinlich auch die Germroth-Familien mit dem fehlenden "e"
in der Mitte. Am  28. Jan. 1765 heiraten in Bischofsdhron Johannes Ludovicus Germeroth und Anna Elisabeth Lang. In
Frankenthal heiraten am 14. Febr. 1736 Anna Maria Germeroth und Heinrich Stertzun.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                   12. Die Familie GERMEROTH in Bacharach am Rhein seit 1738

Die Herkunft dieser  Germeroths ist noch vollständig ungeklärt.  Sie dürften entweder aus der Kurpfalz oder aus  hessischen
Gebieten stammen.  Jonas Germeroth läßt am  5. Dez. 1738 seine Tochter  Johanna Maria Germeroth  und am 8. M
1742
seine Tochter Anna Martha Germeroth taufen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                               13. Die Familie GERMEROD in Berleburg seit 1736

Über Herkunft und  Verbleib dieser  Familie ist nichts  weiter bekannt.  Am  05. Jan. 1736  heiraten in Berleburg  Cornelius Germerod und Anna Barbara Kappelin.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                 14. Die Familien GERMEROTH in Adlum (Hannover) seit dem 17. Jh.

In Adlum bei  Hannover taucht der Name bereits im 17. Jh. auf.  Ein Zuordnung zu den  hessischen Familien ist bisher nicht
möglich. Um das Jahr 1682 heiraten in Adlum Margarethe Germeroth und Theodor Bartels.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
                                                   15. Die Familien GERMROTH [KERMERAUTAS] in Danzig seit 1820

Mit diesen Germroth-Familien,  die sich seit 1820 in Danzig finden hat es eine seltsame Bewandnis:  sie sollen nicht hessi-
schen,  sondern  altpreussischen Ursprungs sein und  der Name soll sich in  altpreussischer Sprache  [gehört zur slawisch-schen Sprachfamilie]  "KERMERAUTAS"  gesprochen und geschrieben und später zu Germroth abgeschliefen haben. Am
15. Okt. 1820 lassen in Danzig in der St. Marien-Kirche Heinrich Germroth & seine Frau Eleonore Treder [Meyer ?] die
Tochter Franziska Germroth  und am 19. Mai 1823 den Sohn  August Adolf Germeroth [OO später Johanne Luise Fitt-
kau
] taufen. 

Quelle: Baumann, Karl, Rektor, Altena: Alpreussische Familien- und Personennamen: Die Preussen ein sympathisches 
           Volk zwischen Weichsel und Memel

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                            16. Sonstige GERMEROTH-Sippen

Die GERMEROTH-Sippen in den deutschen Großstädten Berlin, Hamburg, Bremen, Hannover, Frankfurt, München, Rheinland
und dem Rhurgebiet und den  umliegenden Gebieten sind aber alle  ursprünglich dem einen oder anderen  hessischen Zweig
zuzuordnen. Ebenso verhält sich sich mit den zahlreichen verschiedenen Germeroth-Linien in den USA.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
In Deutschland gibt es 172 Telefonbucheinträge zum Namen Germeroth und damit ca. 458 Personen mit diesem Namen.

Diese leben in 53 Städten und Landkreisen. Die meisten Anschlüsse sind in Kassel gemeldet, nämlich 23.

Der Name 'Germeroth' kommt in diesen Landkreisen am häufigsten vor:

Kassel (23)Hersfeld-Rotenburg (22)Waldeck-Frankenberg (17)Schwalm-Eder-Kreis (14)Region Hannover (7)Kassel (6)Ennepe-Ruhr-Kreis (5)Siegen-Wittgenstein (5)Oberhausen (4)Wetteraukreis (4)




In Deutschland gibt es 69 Telefonbucheinträge zum Namen Germerodt und damit ca. 184 Personen mit diesem Namen.

Diese leben in 26 Städten und Landkreisen. Die meisten Anschlüsse sind in Wartburgkreis gemeldet, nämlich 26.

Der Name 'Germerodt' kommt in diesen Landkreisen am häufigsten vor:

Wartburgkreis (26)Werra-Meißner-Kreis (9)Bochum (4)Nienburg (Weser) (2)Rheinisch-Bergischer Kreis (2)Gifhorn (2)Saalfeld-Rudolstadt (2)Eisenach (2)Berlin (2)Schönebeck (2)
In Deutschland gibt es 71 Telefonbucheinträge zum Namen Germerott und damit ca. 189 Personen mit diesem Namen.

Diese leben in 14 Städten und Landkreisen. Die meisten Anschlüsse sind in Göttingen gemeldet, nämlich 45.

Top LandkreiseDer Name 'Germerott' kommt in diesen Landkreisen am häufigsten vor:

Göttingen (45)Hildesheim (5)Eichsfeld (4)Region Hannover (3)Osterode am Harz (3)Bremerhaven (2)Northeim (2)Erfurt (1)Wolfsburg (1)Aachen (1)
In Deutschland gibt es 36 Telefonbucheinträge zum Namen Germroth und damit ca. 96 Personen mit diesem Namen.

Diese leben in 15 Städten und Landkreisen. Die meisten Anschlüsse sind in Worms gemeldet, nämlich 9.

Top Landkreise
Der Name 'Germroth' kommt in diesen Landkreisen am häufigsten vor:

Worms (9)Main-Kinzig-Kreis (8)Frankfurt am Main (5)Alzey-Worms (2)Werra-Meißner-Kreis (2)Bodenseekreis (1)Cuxhaven (1)Ludwigshafen (1)Gießen (1)Wiesbaden (1)
                                                                                                                                                                                                                           
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
                                                                               
                                                                                                   
                                                                  ©  Copyright 2005-2013 by Reinhard Germeroth 
                                                                                            Stand: 15.11.2008 
                                                                                                                                                                                                                         
                                                                                                                          
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■