GERMEROTH
GERMEROTH_Chronik
GERMEROTH_FamB 1
GERMEROTH_FamB 2
STAMMTAFEL RG
AHNENTAFEL RG
WALDENSER
HUGENOTTEN 1
HUGENOTTEN 2
HUGENOTTEN 3
STAMMORTE
GESCHICHTEN
Die Ahnfrau
Die weißen Frauen
Der Geist Reyneke
Die Mittagsfrau
Register
Externe Links
Gästebuch
Impressum
   
 


 ■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
                                                                                                                                                                                
 ■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
                                                          Jede Nation,  jedes Land,  jede Landschaft

haben ihre eigenen Geschichten und Legenden, in denen sie sich an lange vergessene Ereignisse erinnern. Diese Geschich-
ten haben durch die  mündliche Wiedergabe von  Generation  zu  Generation,  oft über Jahrhunderte,  die ursprünglichen Ge-
schehnisse zwar  meistens vollständig entstellt,  enthalten aber fast immer eine Erinnerung an das,  was die Alten gesehen,
gehört oder geglaubt haben. Hier sind einige dieser Geschichten aus dem nördlichsten Hessen wieder gegeben:

  ■  Die Erzählung von der alten Ahnfrau,  die ihrer Urenkelin auftrug, wiederum ihrer eigenen Enkelin zu sagen, dass deren
      Kind weinen würde ... 

  ■  Die  Legende  von der  weißen Frau von Wilhelmsthal,  die man als  nicht  standesgemäße  Ehefrau eines hessisch-
      en Landgrafen der Untreue beschuldigt und dann enthauptet haben soll ...

  ■  Die Sage von der weißen Frau vom Schartenberge, die einem armen Schäfer zu Reichtum verhelfen wollte ...

  ■  Die  Sage von dem  Geist Reyneke,  einem Freund der  Ritter vom Schartenberge,  der im 14. Jh. oft in  Zierenberg ge-
      sehen wurde ...

  ■  Die  Sagen von der  Mittagsfrau   der in  heißen  Sommern  die  Mittagsstunde  gehörte und die jedem,  der dann nicht
      schlief, den Tod mit ihrer Sichel bringen konnte ...
 


                                                            ... und vielleicht noch einige mehr ...

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 ■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
                                                                                  

                                                     ©  Copyright 2005-2008 by Reinhard Germeroth 
                                                                            Stand: 01.04.2006
                                                                                                                                                                                  
                                                                             
 ■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■